Wir flüchten nicht, wir bleiben. Ein paar Worte zu dieser Zeit.

Wir durchleben gerade eine sehr schwierige aber auch bedeutungsvollen Zeit. Deshalb richtete Eve von der KT (Kosmische Tagesschau) am 21. Sept. 2015 ein paar Worte an die Leserschaft, die auch das Selbstverständnis des KT-Teams reflektieren.

Zu dieser herausfordernden Zeit, in der alles von unseren Augen in Stücke zu zerbröseln scheint

Ich möchte  das Thema Angst aufgreifen, denn diese Tage werden wir ziemlich oft danach gefragt, ob wir denn „abhauen“ würden, oder uns in irgendeine Fluchtburg zurückzuziehen gedächten. Hierzu möchte ich folgendes erklären: WIR SIND MITTEN UNTER EUCH!

Natürlich müssen wir uns unseren menschlichen Ängsten stellen, da wir menschliche Wesen sind. Das bedeutet, auch wenn wir direkten Kontakt haben, bzw. um unsere Vorgeschichte im Universum wissen, haben wir doch Familien und Freunde, die uns in Frage stellen oder nicht den Bewusstseinsstand haben um anzunehmen, was wir mitteilen möchten, und wir haben unsere Mentalkörperimpulse, die schon durchaus Angst auslösen können. So werden wir mit diesen unmittelbaren Ängsten konfrontiert, und ebenso mit den Schauernachrichten, die täglich mehr werden.

Wir kommen selbstverständlich wie andere auch an den Punkt, wo wir das Gefühl haben, uns gefröre das Blut in den Adern, oder wir stünden direkt auf dem Kraterrand eines ausbruchsbereiten Vulkanes und sähen bereits die glühende Lava unter uns brodeln.

WIR SEHEN KLAR DAS GANZE, UNGEHEUERLICHE AUSMASS EINER BESTIALISCHEN UND PERVERSEN VERSCHWÖRUNG GEGEN DIESEN PLANETEN UND SEINE BEWOHNER.

Wir sehen Facetten, von denen andere Aufklärer nicht mal ansatzweise eine Ahnung haben. Es ist abgrundtief schauerlich, und man muss sehr viel Gottesvertrauen besitzen um sich nicht unterkriegen zu lassen.

Wir sind mittendrin, genau wie wir alle. Wir müssen uns sogar noch detaillierter mit den Nachrichten befassen, weil wir entscheiden, was wir mitteilen und wie wir es tun. Ich hätte vor ein paar Jahren nie gedacht, daß ich Bilder vom Absturz der MH17 anschauen könnte, mit all den zerfetzten Leichen,  – oder auch Bilder von den Massakern an koptischen Christen und vom Bürgerkrieg in der Ukraine.

Ich hätte nie gedacht, Texte über Satanismus übersetzen zu können….. aber dann dachte ich, unser Schöpfer muss sich das auch täglich anschauen. Wenn wir sein Bodenpersonal sind, was nützen wir ihm wenn wir uns benehmen wie die Mimosen.

Und denkt an folgendes: Wenn ihr Dinge zurückhaltet oder verschweigt, die von Bedeutung für die Existenz sein können, nur um jemanden zu verschonen, ihn nicht zu ängstigen, nicht zu beunruhigen, dann tut ihr ihm keinen Gefal len. Die Dinge kommen, wie sie kommen, und wenn die Leute unerwartet davon überrascht werden, wird es sehr schwierig für sie. Erst wenn sie euch unterbrechen und euch auffordern zu schweigen, dann hört auf.

An dieser Stelle ein großer Dank an unsere fleißigen Einsender. Soviel ist ja gar nicht direkt von uns selbst, sondern wir sind mehr die VERNETZER, die DISTANZREDUZIERER. Wir versuchen, das Ganze in den richtigen Kontext zu setzen, durch unsere Kommentare.

Unser privater Newsletter ist auf diese Weise UNSER ALLER NEWSLETTER, wir haben keinen festen Stamm an auserwählten Schreibern mit Diplom und pipapo, wir sind Menschen, und wir nehmen Beiträge von ganz normalen Menschen, die das gleiche Anliegen haben wie wir: AUFKLÄRUNG und die Unterstützung unseres Schöpfers gegen seine Widersacher.

Wir flüchten nicht. Wir bleiben. Speziell ich habe kürzlich gesagt, entweder rette ich mit CM zusammen Deutschland bzw. den Planeten, oder ich gehe mit dem Land unter…. alles schonmal dagewesen, Lemuria, Atlantis, da capo al fine.

Wir wissen wohl, was auf uns zukommen könnte, speziell wenn man die ganzen Videos anschaut, die ebenholzfarbene Biokampfroboter auf Autobahnen oder als Trauben an LKWs hängend anschaut, wie Djihadisten parolierend durch Berlin ziehen und verkünden, sie würden uns alle umbringen.

Wir müssen uns fragen – wie schützen wir uns und unsere Kinder, nachdem unser Land von einer unfähigen treulosen Verräterregierung über den Jordan geschickt wird, mit atemberaubender Geschwindigkeit wird die Fratze des Antichristen / der NWO entblößt – und es wird von Tag zu Tag klarer: Was das Volk will, denkt, fühlt, das interessiert einfach niemanden von den Machern . Das ist eine echte Herausforderung. Besonders schlimm, weil vorauszusehen ist, wie die Matrixmenschen davon überrascht sein werden  –  und daß wir das Gefühl haben und haben werden, uns seien die Hände gebunden.

Wir sind die Zugbegleiter, wir steigen zuletzt aus, es sei denn, höhere Gewalt risse uns plötzlich von dort weg.

WAS KÖNNT IHR TUN, UM EURER ANGST ZU BEGEGNEN?

Die Angst vor dem Tod ist wohl das essentiellste Element. Wer es noch nicht getan hat, lest Bücher über Reinkarnation, lest z.B. von Dr. Hollerbach das Buch ES GIBT KEINEN TOD. Oder die Bücher von Elisabeth Kübler Ross. Ich bin sicher, alle unsere Leser haben die Brücke zwischen Leben und Tod schon oft überschritten.

Dann: Sensibilisiert euch für eure GUIDES, eure Führer bzw. Schutzengel und macht euch bewusst, daß auch eure Lieben solche kosmischen Wesen an ihrer Seite haben. Sie mögen wohl über Impulse dafür sorgen, daß ihr zur rechten Zeit am rechten Ort seid. Sucht euch aufbauende Musik, die euch Zuversicht gibt.  (Choräle z.B.)

Wenn Euch die Trauer um den Planeten und eure Mitmenschen übermannt, dann denkt daran, daß alles in Gottes Hand steht. Ihr gebt euer Bestes – und mehr könnt ihr nicht tun. Wir befinden uns jetzt in der dunkelsten Stunde, aber wir sollten uns nicht nehmen lassen, dem ganzen hausgemachten Wahnsinn dieser Welt das Grösste und Kostbarste entgegenzusetzen, was das Universum zu bieten hat:

DAS LICHT CHRISTI.

LASST EUCH DIESES LICHT EIN HORT SEIN AN STÄRKE UND ZUVERSICHT, UND HANDELT IN DER GEWISSHEIT, ES IN SEINER VOLLMACHT ZU TUN.

In diesem Sinne,
Eve / euer KT-Team

 

2 Gedanken zu “Wir flüchten nicht, wir bleiben. Ein paar Worte zu dieser Zeit.

  1. Guntram Jelko

    Reden mit Christus so unglaublich es klingt er antwortet, achtet auf die kleinen und GROSSEN Zeichen die ER als Antwort gibt, auch in scheinbar egoistischen Dingen und Fragen. sie auch TILG von Vassula Ryden

    Gefällt mir

  2. Maria

    Lieber Christ-Michael, Liebes Team,
    ich bin zutiefst berührt davon, dass ihr diese ensetzlichen Wahrheiten bringt und uns nicht von der Seite weicht. Ich weiss seit 2015 von Gerard Menuhins Buch „Tell the Truth and shame the Devil“ und sehe unter der Fassade eines trotz sehr hohen Migrantenzahlen noch immer recht gut funtionnierendem Österreich, wie sehr das Ausblenden der Wahrheit und die drastischen Folgen der nach dem.1. Weltkrieg angedachten Vernichtung des Deutschen Volkes – und da gehören wir ja auch dazu- , um sich gegriffen haben!
    Der teuflische Plan uns nicht nur mit Chemtrails, Gift im Essen und Wasser, Abtreibung und Genderwahn und Einwanderer mit kultur-und religionskontroverser Prägung, wird durch den Bericht ueber die Tiefenbunker übertroffen. Bitte rettet uns!!!
    CHRIST-MICHAEL Tausend Dank!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s