Auszug aus PJ 02: Und sie nannten ihn Immanuel

KT: Wir haben die Phönix-Journale auf der KT-Seite unter >Grundlagen>Die Phönix-Journale  mit weiteren Übersetzungen aktualisiert.

Aus aktuellem Anlass finden Sie hier einige Auszüge, die eine besondere Aktualität für unsere Zeit zu den Themen Israel, Selbstmord und Wiederkunft besitzen.
Bei Interesse bitte auf der KT-Seite weiterlesen.

**********************************

AUSZUG AUS PJ 02:  „UND SIE NANNTEN IHN IMMANUEL“

Ich werde Euch jetzt wiederholen, was ich ihnen vor zweitausend Jahren schon gesagt habe, damit Ihr seht, dass die Lehren heute noch mit der gleichen WAHRHEIT angefüllt sind wie damals. Ich legte diese Verordnungen nicht fest, Brüder, das waren Verordnungen, die von Gott einem Volk gegeben wurden, das sich in Ungehorsam gegenüber den rechten Gesetzen Der Schöpfung befand und das keinen einzigen christlichen Wahrheitspfad kannte. Hier spreche ich von Israel, denn das war gezielt das Themenmaterial von heute Morgen. Andernfalls hätte ich es getan, es ist aber nicht andernfalls. So sei es.

„Flieht die Plätze der falschen Götter und irregeleiteten Lehren, denn sie werden Dir nach dem Leben trachten. Sie wollen nicht aufgeben, was sie haben und nicht, was sie sind.“

DAS BEINHALTET AUCH DIE VIELZAHL DER FALSCHEN CHRISTEN, BRÜDER, DIE FALSCHEN CHRISTLICHE-KIRCHEN-CLUBS WÄREN DIE ERSTEN, DIE DIE VERNICHTUNG DIESER SCHREIBERIN HERBEIFÜHREN WÜRDEN, ZUM BEISPIEL. DIE MYSTISCHEN UND DIE „NEW AGERS“ ALS SOLCHE SIND GENAUSO GEFÄHRLICH. ACHTET AUF EURE SCHRITTE UND BEOBACHTET MEINE SCHREIBER, BITTE, ICH ERSUCHE EUCH DARUM, DENN DIE MEISTEN, DIE ZU EUCH KOMMEN, WERDEN NICHT REALISIEREN, DASS SIE WERKZEUGE DER DUNKELHEIT SIND.

DIE AUSWIRKUNG HEUTE HAT BEIDE, OBERLI UND DHARMA, HART GETROFFEN. ENERGIESTÖSSE IN GEBÜNDELTER ABSICHT REISEN HEMMUNGSLOS DURCH RIESIGE RÄUME — HALTET EUREN LICHTSCHILD UM EUCH. KÜMMERT EUCH AN DIESER STELLE NICHT UM DEN VERURSACHER; WISSET NUR, IHR SEID DIE ZIELE.

Seite 52

„Flieht dieses ungläubige Volk, denn Ihr sollt nicht zum Segen von Wahrheit und Wissen Euer Leben verlieren. Kein Gesetz verlangt das von Euch und es gibt auch kein Gesetz, das eine solche Dummheit gut heissen würde.“ WIR BRAUCHEN KEINE PHYSISCH TOTEN ARBEITER. ICH BRAUCHE LEBENDIGE UND BEWUSSTE ARBEITER. SEID NICHT TOLLKÜHN MIT EUREN PROJEKTEN — BENUTZT EURE VON GOTT GEGEBENE INTELLIGENZ UND FINDET GUTE, SOLIDE GESCHÄFTSGRUNDLAGEN, DANN WERDET IHR AKZEPTIERT WERDEN UND DIE WAHRHEIT WIRD EUCH FOLGEN WIE DIE SCHAFE EINEM GUTEN HIRTEN.

„Wahrlich ich sage Euch, viele werden jedoch sterben und ihr Blut im Sand vergiessen, denn später werden meine Lehren in falsche Lehren umgeschrieben werden, die ich niemals gegeben habe und die den Köpfen von Schriftgelehrten und Priestern entsprungen sind, die sie für ihren eigenen Gewinn, Macht und Zweck einsetzen.“

„Sie werden ganze Massen der Menschheit durch den Glauben an ihre falschen Lehren unter ihre Kontrolle bringen und die Menschen ihrer rechtmässigen Habseligkeiten berauben. DER MENSCH ist Gottes Tempel; er braucht weder geschnitzte Abbilder noch überladene Bauwerke mit dem Namen eines anderen Menschen.“

„Auf der ganzen Welt wird Schreien und Zähneklappern herrschen, wenn das Blut all derer fliesst, die meine Lehren über Weisheit und Wissen zu falschen Lehren umgemünzt haben, und das Blut all jener vergossen wird, die aufgrund ihres falschen Glaubens ihre Verirrungen auch noch verteidigt haben. Das waren nicht meine Lehren und folglich werden viele dieser Andersgläubigen ihr Leben verlieren, viele aus dem Volk Israel werden bis zum ENDE DER WELT keinen Frieden finden, weil sie nicht glauben und die Kraft des Geistes und des Wissens verleugnen.“

Jetzt, meine Kleinen, macht Euch bereit, denn ich werde etwas sehr Schweres auf Euch laden. Ich mache keine Ausnahme, was Glaubenssysteme angeht und ich verdamme auch keinen Menschen als solchen, aber das Folgende kommt direkt aus der Göttlichen Quelle und es gibt eine Menge, das es zu reinigen und aufzuräumen gilt.

DER FLUCH ÜBER ISRAEL

“Wahrlich ich sage Euch, das Volk Israel war nie ein eigener Stamm und es hat zu allen Zeiten von Mord, Raub und Feuer gelebt. Durch List, Mord und ihre verabscheuungswürdigen, plündernden Kriege eroberten sie dieses Land, wobei sie ihre besten Freunde abschlachteten wie wilde Tiere.“ Und GOTT SPRACH: „Verflucht sei das Land Israel bis zum ENDE DER WELT und es wird niemals Frieden finden.“ IST ES HEUTE ANDERS ALS VOR ZWEITAUSEND JAHREN? WIE DAS? SAGTE ICH, IHR SOLLT SIE TÖTEN, VERSTÜMMELN, HASSEN ODER VERLETZEN? NEIN, NEIN, NEIN — IN WIRKLICHKEIT SENDEN

Seite 53

WIR VON DEN ÄUSSEREN EBENEN EINE VIELZAHL UNTER SIE ALS HILFE FÜR DEN WUNDERSAMEN ÜBERGANG. DIE VÖLKER DER RASSE TRAGEN UNSERE EIGENEN KINDER AN EUREN STANDORT, UM SIE VON IHRER GEBUNDENHEIT ZU BEFREIEN. ABER DER ZYKLUS WIRD ZU ENDE GEHEN UND GENAUSO BEENDET WERDEN WIE ES GESCHRIEBEN STEHT! NICHT MEHR. NICHT WENIGER. SO SEI ES.

Ich sagte (zu meinen Zwölf) und das gilt auch für heute: „Sehet, ich sende Euch zu den Ungläubigen und denen, die in ihren falschen Lehren verharren, wie Schafe unter die Wölfe. Deshalb seid so schlau wie die Schlangen und ohne List wie die Tauben.“ Wirklich keine leichte Aufgabe.

„Seid vorsichtig, sie werden Euch ihren Gerichtshöfen übergeben und Euch in ihren Synagogen auspeitschen. Sie werden Euch lächerlich machen, ablehnen und Euch in jeder Hinsicht verraten, um dann zu Euch zu rennen und einen Teil der wundersamen Geschenke, die Ihr bringt, für sich einzuheimsen.“ Weiter: „Ihr werdet aufgrund meiner Lehren vor Könige und so genannte „Mächtige“ geladen, um sie vor ihnen zu bezeugen und das Licht wird durch Eure Arbeit und mein WORT weiter verbreitet werden.“

„Macht Euch keine Gedanken, wenn Ihr nicht fliehen könnt und sie Euch ihren Gerichtsbarkeiten übergeben, denn die Kraft Eures Geistes wird Euch nicht verlassen und Euer Wissen wird Euch sagen, was Ihr sagen sollt und ich werde jene berühren, die Euch in der Wahrheit vertreten können. Denn es seid nicht Ihr, die sprechen, sondern die Kraft Eures Geistes und sein Wissen.“

Ich sage Euch, meine Lieben, versucht nicht, in Eurem blinden Eifer, helfen zu wollen, mit Israel zu verhandeln. Es hat nichts mit Euch zu tun; das ist eine Sache zwischen Gott und Israel.

Mit Israel und diesen Völkern könnt Ihr vor Beendigung des Weltenzyklus nirgendwo hin gelangen. So sei es. Das heisst nicht, dass Ihr Euren jüdischen Nachbarn nicht lieben sollt, denn hier sprechen wir von etwas ganz anderem und einer hat sehr wenig Verbindung zum anderen.

Ich erinnere Euch: der Schüler steht nicht über dem Meister und der Diener nicht über seinem Herrn. Es genügt, dass der Schüler wie sein Meister sei und der Diener wie sein Herr. Wenn sie den Vater aus dem Hause Beelzebub gerufen haben, um wieviel mehr werden sie diejenigen rufen, die in seinem Haus leben.

Deshalb, schützt Euch vor Israel, denn es ist eine schwärende Beule. Habt aber keine Angst vor ihnen, denn es ist nichts verborgen, was nicht aufgedeckt würde, und nichts so geheim, dass es nicht bekannt gemacht würde. Was ich Euch in der Dunkelheit sage, sprecht im Tageslicht aus; und was in Eure Ohren geflüstert wurde, predigt von den Dächern. Habt keine Angst vor bösen Beschimpfungen, sondern fürchtet Euch vor denen, die den Körper

Seite 54

töten und Leben nehmen, Auge um Auge, Zahn um Zahn — Leben für Leben, denn es gibt keine Göttlichkeit in ihnen. Weiterhin werden sie in Dein Fleisch beissen, bis Deine Gelenke erstarrt sind und Du zu verkrüppelt bist, um zu antworten.

ICH KAM NICHT, UM FRIEDEN ZU B R I N G E N

Ich bin damals nicht gekommen, um der Welt den Frieden zu bringen, Brüder, ich kam nicht, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert von Wahrheit und Wissen und die Kraft des Geistes, der im Menschen wohnt.

Ich bitte Euch, sogar Mutter, Vater und diese und jene zu provozieren, sodass Augen geöffnet werden und sich Gedanken gemäss den Mustern der Wahrheit manifestieren anstatt in weiterer Abfolge von Schlaf und Massenträgheit beständig und bedächtig dem Untergang entgegen zu gehen. Ihr müsst das aber mit Führungsverhalten machen, die Wahrheit ist visuell und die Menschheit wünscht zu folgen, denn dieser Weg „ist einfach besser.“ Ah ja, Eure Feinde werden sich üblicherweise in Eurem eigenen Haushalt befinden.

Der Pfad der Wahrheit ist weit und die Weisheit mittels Wissen wird ihn nur langsam erreichen. Ich sagte voraus, dass dunkle Zeitalter folgen würden, Jahrhunderte und Jahrtausende würden vergehen, bis der Geist der Wahrheit die Menschheit erreicht — zweitausend Jahre sind aber genug, Chelas, wirklich genug, ich bitte Euch.

Nun, es ist alles so gekommen — soweit, genau wie vorher gesagt. Ich begleite Euch jetzt dauerhaft. Mehr braucht Ihr nicht. Ich bin gekommen, um das Königreich meines Vaters zurück zu fordern und die Meinen in Sicherheit zu bringen. Ich bin auch bereit, meinem Widersacher an jeder Front, die er wählt, gegenüber zu treten. Und, selbstverständlich, wird er den Standort nahe Armageddon wählen. So sei es. Wie Ihr vorbereitet seid, sollt Ihr bekommen; deshalb lasst uns rasch die Vorbereitungen treffen, denn es kommen ziemlich verwirrende Zeiten auf uns zu.

***********************

Lass uns gehen, Dharma, und ich schlage mit diesen Worten Diskretion vor. Du schreibst hier historische Daten auf und ein Grossteil davon wird den Meisten nicht gefallen. DIE WAHRHEIT GEFÄLLT DEN MEISTEN NORMALERWEISE NICHT. DIR WIRD GESAGT WERDEN, WANN UND WER DAFÜR BEREIT IST, SIE ZU EMPFANGEN.

**************************

ÜBER DEN SELBSTMORD

„Da Juda Iharioth (NICHT Judas Ischarioth, !!! KT)  feige und sehr kleingläubig ist, wird er einen Strick um seinen Hals und über einen Ast legen und sich daran erhängen. Wahrlich, wahrlich, ich sage Euch, selbst wenn der Selbstmord von Juda Iharioth gerecht erscheint, so handelt er doch rechtlos. Denn, obwohl ein Mensch einen freien Willen hat, was ihn selbst betrifft, so hat er doch nicht das Recht, über sein Leben oder seinen Tod zu entscheiden.“

Seite 107

„Das Ziel der Gesetze ist, dass ein Mensch sein Leben zu Ende lebt, um seinen Geist auf diese Weise zu vervollkommnen. Wenn er sich selbst durch Selbstmord richtet, weicht er vom Gesetz ab und handelt sowohl gegen den Plan Der Schöpfung als auch gegen die Gesetze Der Schöpfung.“

„Erkennt daraus, dass ein Mensch kein Recht hat, über sein Leben oder seinen Tod zu entscheiden. Selbst wenn ein Mensch seine Erfahrungen für einen speziellen Zweck gemacht hat und er könnte für das Wachstum eines Anderen seinen Tod herbeiführen, soll er dem Geist erlauben, die Herrschaft darüber inne zu haben und die Beurteilung für diesen Ausgleich in seinen Händen zu lassen.“

„Ein Mensch hat nur das Recht zu bestimmen, in welcher Art und Weise er sein Leben gestalten will, aber er hat nicht das Recht, über das Leben oder den Tod an sich zu entscheiden. Die Gesetze besagen, dass es weder einen Anlass noch irgendeine Situation gibt, die einen Selbstmord rechtfertigt.“

„Es wäre weise, das zu erkennen. Jedoch kommt es vor, dass bei einigen offensichtlichen Selbstmord-Geschehnissen nicht der persönliche Akt des Selbstes diesen Dimensionswechsel verursacht, sondern dass hier eher der höchste spirituelle Zweck zum Tragen kommt. Euch Erdenmenschen wurde das Recht für diese Beurteilung nicht erteilt.“

„Selbstmord durch eine dritte Hand, d.h. durch einen angeheuerten Mörder oder Mord aus Mitleid ist gegen die Gesetze Der Schöpfung.“

„So gross die Schuld und so schwer die Last auch sein mögen, die ein Mensch auf sich lädt, so hat er gleichwohl kein Recht, über seinen Tod zu bestimmen. Obwohl Juda Iharioth eine grosse Schuld auf sich nimmt, hat er nicht das Recht, über sein Leben oder seinen Tod zu entscheiden. Des weiteren, egal, wie viel Gutes ein beabsichtigter Selbstmord vermeintlich bringen mag – denkt an das mögliche Gute, das ein hingebungsvolles Leben in Wahrheit und Weisheit bringen kann.“

„Jede Schuld und jeder Fehler sind Erkenntniswege, wie man seinen Geist zur Vollkommenheit bringt. Wenn ein Mensch sich seiner Verpflichtung, seinem Fehler oder was auch immer das Dilemma sein möge, durch Selbstmord entzieht, flieht er vor der Erkenntnis und muss dieses Wahrnehmungsvermögen in einem anderen Leben mit einer passenden Verständnisebene erfahren.“

„Aus diesem Grund zögert er den Vervollkommnungsprozess des Geistes nur hinaus, was nicht dem Willen Der Schöpfung entspricht. Egal wie, Selbstmord ist ein Akt bemitleidenswerter Feigheit und eine Missachtung der Gesetze Der Schöpfung.

***********

Seite 143

K A P I T E L 19

Aufzeichnung Nr. 1 Ischarioth / Jmmanuel Sananda
Samstag, 12. August 1989, 07.00 h, Jahr 2, Tag 361

SCHLUSSGEDANKEN VON JUDAS

Lichtvolle Grüsse. Hier ist Judas, lass uns fortfahren und diesen Teil der zu übertragenden Rollen zu Ende bringen.

Dieser Bereich wird hier beendet aufgrund von Geschehnissen, die fristgerecht passieren werden und es wird Zeit, die falschen Vorstellungen über „Jesus Christus“ zum Druck bereit zu stellen. Wir haben diese zwar schon vorher bearbeitet , sie wurden jedoch überwiegend unberücksichtigt gelassen. Man kann den „Wahrheitsgehalt“ von irgendetwas immer daran erkennen, welche Mühe man sich damit gibt, seinen Stellenwert zu mindern.

Anderen Manuskripten wurde in einem von Euch sehr weit entfernten Land Ausdruck verliehen. Sie wurden zwar dokumentiert von Offizieren von den Plejaden, sind aber echt, genauso wie die Namen der in Frage kommenden Offiziere echt sind. Das wurde hier bereits auf den ersten Seiten gesagt.

Es ist mir also heute erlaubt, Klarheit über mein Geburtsrecht auf Eurem Planeten zu schaffen für die Zeit, als ich in sterblicher Hülle mit Dir, Dharma, ein Stück Weg gegangen bin, genauso wie Du mit mir. Viele von uns waren viele Male im Dienste der Wahrheit zusammen unterwegs; vielleicht haben wir diesmal mit dem besseren Aufbau und mehr Genauigkeit und Verständnis das Ziel erreicht.

GÖTTLICHES WAHRHEITSVERSPRECHEN
FÜR DIE LETZTEN TAGE

Diese Wahrheiten kommen nun in den letzten Tagen zur Aufzeichnung und Verfügbarkeit ans Licht, denn gar nichts wird sich verändern, soweit es die Prophezeiungen betrifft, sondern jeder muss Zugang zur Wahrheit haben, da es das Göttliche Versprechen ist, dass der Mensch die Wahrheit suche, finde und sie sehe. Aufgrund dessen soll er seinen Weg beurteilen, da der letzte Erdenzyklus jetzt beendet wird.

Andere Schreiber und Empfänger werden genau die gleichen Aufzeichnungen zu Papier bringen, damit alles in Sicherheit ist. Ehrt die Tapferen unter ihnen wie Eduard Billy Meier aus der Schweiz, der den Mut hatte, das alles auszusprechen, damit der Weg geebnet wird. Er wurde ernstlich verfolgt, verlacht und drangsaliert und nun ist es an Euch, die Fahne hoch zu halten, damit er seinen Frieden finden kann. Wisst Ihr, meine Teuren, das Fluggerät kam, Personen stiegen aus, Billy wurde mit Zeuge an Bord genommen und trotzdem will es die Welt nicht wahrhaben.

Ihr werdet jede Nacht zu Versammlungen auf ein Schiff oder anderswohin gebracht, aber in aller Stille, damit Ihr nicht darunter leidet. Die Zeit, da Ihr mit der Anwesenheit von Schiffen und

Seite 144

Mitarbeitern der Flotte überflutet werdet, ist jedoch sehr nah und das muss als Erstes dokumentiert werden. So, dieses Teilstück ist jetzt beendet. Meister Jmmanuel Sananda wird sich Euch jetzt in aller Kürze selbst zu erkennen geben und das geschriebene Wort muss verfügbar sein.

JENE LETZTEN JAHRE IN INDIEN

Alles, was sich damals, vor zweitausend Jahren, in Indien noch zugetragen hat, hat bezüglich der Wichtigkeit nicht den gleichen Stellenwert wie das, was wir Euch in den vergangenen Tagen gegeben haben.

Menschen wollen nicht, dass ihr „Gott“ in einem Körper aus Fleisch und Blut menschliche Dinge getan haben könnte. Aber, er war es und er tat es. Er heiratete offiziell und hatte mehrere Kinder. Wir beide waren bis ins hohe Alter zusammen. Als ich Eure Erde verliess, war ich etwa 90 Jahre alt und Meister Jmmanuel weit über hundert.

Nachdem wir auf unserer Reise nach Indien die Gegend um Judäa verlassen hatten, bewanderten wir grossräumig alle Länder, die auf unserer Route lagen. Er verbrachte viel Zeit in Nordindien mit mir, seiner Mutter Maria und seinem Bruder Thomas. Auf unseren Reisen befanden wir uns die meiste Zeit auf der Flucht, da man Jmmanuel als Revolutionär einstufte.

Wir waren damals im Norden, nahe der letzten Ausläufer des Himalaya-Gebirges, im westlichen Teil, der heute als Westpakistan bekannt ist, als Maria ernstlich krank wurde und diesen Plan verliess. Jmmanuel war damals in den letzten Jahren seines dritten Lebensjahrzehnts. Maria war eine erstaunliche Frau und Thomas war in seinen Verantwortungsbereich hineingewachsen und ein prächtiger Mann geworden.

Nach Marias Tod wanderten wir weiter, kamen nach Kaschmir und bereisten ziemlich lange das Gebiet, das Ihr heute Afghanistan und Westpakistan nennt. Dort hatten sich etwa ein Dutzend israelische Stämme nieder gelassen, die aus Israel ausgewandert waren.

Seine familiären Wurzeln legte Jmmanuel in Srinagar in Kaschmir, Indien, und zu jener Zeit machte er alle seine Reisen von dort aus. Als sein irdischer Lebensweg geendet hatte, wurde er in Srinagar begraben und auch ich fand meine letzte Ruhestätte dort in der Nähe.

Nach meinem Tod führte Jmmanuels erstgeborener Sohn Joseph meine Aufzeichnungen zu Jmmanuels Leben fort und verliess Indien erst nach Jmmanuels Hinscheiden. Auch er reiste mehrere Jahre durch die Lande, kehrte aber danach ins Land seiner Vorväter zurück und blieb für den Rest seines Lebens in Jerusalem. Joseph nahm nach meinem Tod die Rollen in Verwahrung und fügte seine Aufzeichnungen hinzu. Als er älter wurde, suchte er nach einem sicheren Versteck dafür und verbarg sie dann in Jmmanuels ursprünglichem Grab. Diese Artefakte wurden später dann durch direkten Hinweis von einigen aus unserer Ebene entdeckt.

Seite 145

BEREITET EUCH NUN
AUF SEINE WIEDERKEHR VOR

Im Namen dieses glorreichen und wundersamen Jmmanuel wurde sehr viel Blut vergossen, aber bevor dieser Zeitzyklus endet, wird das zurecht gerückt werden. Jmmanuel Esu, den Ihr fälschlicherweise Jesus Christus nennt, wird von diesen Anhaftungen befreit werden, denn seine Lehren haben das nie ausgesagt. Er kümmert sich nicht darum, welchen Namen Ihr ihm gebt, sondern er legt grossen Wert darauf, wie Ihr ihn als Person schätzt.

Dieser Vielgeliebte ist in Gänze in seine himmlische Abstammung hinein gewachsen und hat sein väterliches Erbe angetreten – das Einssein mit Gott, Aton, und damit seine rechtmässige Position der Reinheit als Schöpfer innerhalb Der Schöpfung eingenommen. Er wird bald auf Euren Planeten zurück kehren, um seinen Auftrag zu erfüllen und also bereiten wir den Weg für seine Wiederkehr. Ihr seid vor ihm gesandt worden, damit wir in diesen Tagen alle notwendigen Dinge vervollständigen und in Ordnung bringen können. Oh, Ihr Gesegneten, in Kürze wird Euch der Beweis zuteil, um den Ihr gebeten habt, denn die Sanduhr ist bald abgelaufen.

Ihr habt in den vergangenen Jahren wachsen müssen, denn irdische Dinge müssen sich gemäss irdischen Gegebenheiten ereignen können, und zwar ohne Zwang und auf irdische Art und Weise. Ihr werdet die Oberhand gewinnen, meine Teuren, denn so steht es geschrieben und wie es geschrieben steht in Der Schöpfung, so wird es sich zutragen in Eurer wahrnehmbaren Wirklichkeit, denn alles ist ein Gedanke von Schöpfung und Schöpfer.

FREUDE, DANKBARKEIT, EHRE UND RESPEKT

Meine Freude über unsere Verbundenheit ist übergross – grenzenlos, wirklich. Diese Woche, die wir miteinander geteilt haben, ist tatsächlich das „Ende“ einer Reise und Ihr werdet vom Jenseits so sehr gesegnet, wie Ihr Euch das nicht vorstellen könnt. Oh, die Belohnung für diesen Dienst wird riesig sein.

Meine Dankbarkeit ergeht auch an Kommandant Hatonn von der Plejadischen Flotte, Kommandant der Intergalaktischen Föderation, Flotte und Rat, an die Kommandanten Asket und Semjase, die den Weg geebnet haben, bevor ich selbst diesen Aufzeichnungen Ausdruck verleihen konnte.

(KT: Hatonn ist identisch mit CHRISTUS MICHAEL ATON VON NEBADON, dem SOUVERÄN dieses LOKALUNIVERSUMS NEBADON, dem Schöpfer. Die Identität als Hatonn und plejadischer Flottenkommandant wurde bis Anfang des neuen Milleneums aufrecht erhalten und die eigentliche Identität erst dann offenbart)

Meine höchste Ehrerbietung und unendliche Achtung und Liebe gebührt jedoch Jmmanuel (Jesus) Esu, der jetzt in seiner durch den Schöpfervater verliehenen hohen Stellung und in Der Schöpfung mit dem höchsten Namen geehrt wird: S A N A N D A.

M ÖGEN DIESE WORTE BEI ALLEN EMPFÄNGERN ALS DAS ANKOMMEN, WAS SIE SIND: DIE WAHRHEIT. DENN NUR DURCH DEN WEG DER WAHRHEIT WIRD DIE MENSCHHEIT ÜBERLEBEN ODER ABER AUSGELÖSCHT WERDEN, DENN DIE TAGE AUF EURER ERDE SIND GEZÄHLT . ICH LEGE MEIN SIEGEL AUF DIESE SCHRIFTEN UND SIEHE, DAMIT ENTLASSE ICH AUCH DIE BÜRDE DER LÜGEN, DIE ZWEI JAHRTAUSENDE AUF MEINEM NAMEN LASTETEN.

ICH BIN DER ICH BIN, JUDAS ISCHARIOTH

***********

Seite 146

SANANDAS SCHLUSSGEDANKEN

ICH BIN SANANDA UND ICH MÖCHTE JETZT SPRECHEN.

AUCH ICH LEGE MEIN SIEGEL AUF DIESE SCHRIFTEN, DIE LIEBEVOLL UND WAHRHEITSGETREU AUFGEZEICHNET WURDEN. IHR GESEGNETEN, IHR TRAGT SO SCHWER AN EURER LAST UND ICH WÜRDE EIN TEIL DAVON AUF MICH NEHMEN, DENN DAS ZU TUN, IST MIR MÖGLICH. DIE EINZELNEN AKTE MÜSSEN JEDOCH AUF DEN LEBENSLEINWÄNDEN ZU ENDE GESPIELT WERDEN, DAMIT DADURCH JEDER DIE ERFÜLLUNG SEINES SEELENZWECKES UND SEINEN GRAD DER VOLLKOMMENHEIT ERREICHEN KANN. ALLE ANGELEGENHEITEN AUF EUREM LEBENSPFAD DIENEN EUREM WACHSTUM UND WENN IHR EURE „REIFEPRÜFUNG“ ERLANGT HABT, KÖNNT IHR EUCH GLÜCKLICH SCHÄTZEN ÜBER EURE FORTSCHRITTE, IN DENEN IHR WAHRHEIT UND AUSGEGLICHENHEIT MIT UND INNERHALB DER SCHÖPFUNG ERLERNT HABT UND IN EUREM GÖTTLICHEN SELBST FORTDAUERND NACH PERFEKTION UND VOLLKOMMENHEIT STREBTET.

EINIGEN AUF EUREM PLANETEN GILT MEINE UNENDLICHE HOCHACHTUNG UND MEIN RESPEKT FÜR DEN LEBENSLANGEN UND STANDHAFTEN DIENST. IM MOMENT MUSS ICH JEDOCH DEREN NAMEN NOCH FÜR MICH BEHALTEN, DA SIE IN EUREN LÄNDERN NOCH NICHT GANZ SICHER SIND UND ICH MÖCHTE AUCH IHRE ANGEHÖRIGEN KEINER GEFAHR AUSSETZEN. SO SEI ES, DENN IHR SOLLTET EUREN BRÜDERN IMMER SCHUTZ GEWÄHREN. DA WIR UNS IMMER MEHR AUF DIE LETZTEN SEITEN ZU BEWEGEN, WERDEN DIE SCHLINGEN UND PFEILE EURER BÖSARTIGEN FEINDE IMMER DAUERHAFTER UND TÖDLICHER. IHR WERDET JEDOCH BALD HÖHERE VERSTÄRKUNG BEKOMMEN. HALTET EUREN KURS, DENN ICH BIN DER KAPITÄN DIESES SCHIFFES UND ICH WEISS, WELCHER HAFEN SICHER IST.

ICH STEHE DEMÜTIG IM DIENST MEINES VATERS, MEINES GOTTES, MEINES GÖTTLICHEN SELBSTES UND MEINER EINHEIT MIT DER SCHÖPFUNG; ÄUSSERST DEMÜTIG STEHE ICH IN EUREM DIENST, MEINE BRÜDER, DIE IHR NOCH DEN STEINIGEN PFAD BESCHREITET, ICH BIN IMMER BEI EUCH. SO SEI ES UND SELAH.

FINDET FRIEDEN UND BALANCE IN EUREM INNERN UND BLEIBT DABEI.

IN ALLER SCHÖNHEIT UND GLORIE DER SCHÖPFUNG, MIT DER ICH EINS BIN.

ICH BIN VON GOTT, ICH BIN, DER ICH BIN, ICH BIN SANANDA

SAMSTAG, DEN 12. AUGUST 1989, 09.16 h, JAHR 2, TAG 361

ENDE DER DURCHSAGE DHARMA

*****************************************************************

Weiterführende Infos

Turiner Grabtuch
http://www.katholisches.info/2014/02/25/das-turiner-grabtuch-ist-echt-drei-neue-datierungsmethoden-weisen-ins-1-jahrhundert/

https://de.wikipedia.org/wiki/Turiner_Grabtuch

Turiner-Grabtuch

Das Turiner Grabtuch, Fotografie des Gesichts, Positiv links, rechts Negativ (Kontrast etwas verstärkt)

Die erste Fotografie des Grabtuchs – Negativ (links, seitenverkehrt) und Positiv; überraschend war 1898 das viel deutlichere Negativbild[1]

Das Turiner Grabtuch (italienischSindone di Torino,

452px-Turin_shroud_negative-positive

 

——————————–

BILLY MEIER

http://www.figu.org/ch/ufologie/die-mission/meier-entlarvt/interview-mit-billy-meier

Entgegen der diffamierenden Aussage vorsätzlich zum Rufmord erschaffener Artikel ist Billy Meier und seine Geschichte ECHT.

‚Billy‘ Eduard A. Meier antwortet im Interview mit MAGAZIN 2000plus erstmals auf die jüngsten Angriffe

Wann und wie begannen Ihre Kontakte mit den Ausserirdischen?

Meine Kontakte mit Menschen ausserirdischer Herkunft begannen in den Vierzigerjahren, als ich noch ein Dreikäsehoch war. Meine erste Kontaktperson war ein alter Mann, dessen Name Sfath war und der den Dialekt unseres Dorfes Bülach sprach, also ein etwas breites Schweizerdeutsch.

Das Ganze begann an einem schönen, sonnigen Sommermorgen, als ich mit meinem Vater hinter unserem Haus stand, neben einem grossen Walnussbaum. Plötzlich verspürte ich einen inneren Drang, unbedingt meinen Blick auf den Eschenmoserberg zu richten, worauf ich dort oben am azurblauen Himmel einen silbernen Blitz sah, der auf den Kirchturm zuschoss.

Es dauerte nur einen Sekundenbruchteil, dann schoss der Silberblitz über uns hinweg und verschwand über dem etwa 5 Kilometer entfernten Wald. Dabei konnte ich sehen, dass es sich um eine grosse, runde, metallene Scheibe handelte. Auf eine Frage meinerseits an meinen Vater, was das denn gewesen sei, antwortete er mir, dass es sich wohl um die neueste Geheimwaffe Hitlers gehandelt habe. Ich konnte das nicht glauben, und so beobachtete ich fortan den Himmel, wobei ich dann jeweils nachts ‚fahrende Sterne‘ am Himmel sah, die hoch am Firmament dahinzogen, und wobei es sich nicht um Flugzeuge handelte.